Ergebnisse der Zwischenpräsentation und aktueller Stand

Vor einigen Wochen hatten wir unsere Zwischenpräsentationen, welche meiner Ansicht nach für die Meisten gut verlief. Dies wurde vor einigen Wochen durch die Zwischenergebnisse weitestgehend bestätigt. Ich bin über mein Ergebnis sehr zufrieden und sehr erleichtert, dass die Präsentation zum einen erledigt ist und zum anderen, dass sich die viele Arbeit und Vorbereitung ausgezahlt hat. Ich selbst hatte mich nach der Präsentation nicht so gut eingeschätzt, wie das Ergebnis schlussendlich ausfiel, weil ich das Gefühl hatte, die Zuhörer nicht genug angesprochen zu haben, da die Aufmerksamkeit nicht im Übermaß vorhanden war. Allerdings lag dies primär an der hohen Anzahl an Präsentationen, die über den Nachmittag die Aufmerksamkeit der Zuhörer immer weiter schwinden lies.
Da die Präsentation die Vorstellung der Seminararbeit ist und somit die Rahmenbedingungen dieser festlegt war es sehr hilfreich zu erfahren, dass mein Thema der Seminararbeit, „die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten der Standortfaktoren bei Global Playern und kleineren Unternehmen in der Hohenloher Ebene“ ein guter Ansatz ist und dies somit ein gutes Fundament für die Seminararbeit liefert. Ein Kritikpunkt an der Präsentation war sowohl die mangelnde Gestik und Haltung als auch die Adressatenorientierung, welche mir vor allem nach der Präsentation als negative Aspekte im Kopf geblieben sind und sich dadurch im Nachhinein bestätigt haben. Somit weiß ich für zukünftige Präsentationen, was meine Stärken sind und auf was ich besonders Wert legen sollte.
Vor kurzem habe ich von Ziehl-Abegg eine Antwort auf den Fragebogen zum Thema Standortfaktoren bekommen, welche allerdings vertraulich bleiben müssen. Dadurch entsteht das Problem, dass die fertiggestellte Seminararbeit nicht, wie ursprünglich geplant, an die beiden Unternehmen zurückgeschickt werden können oder der entsprechende Teil geschwärzt werden muss.
Ein weiteres Problem bei der Beantwortung der Fragenkataloge ist, dass beide Firmen nichts Konkretes zu den wichtigsten Standortfaktoren im Bezug auf die Gründung und dem jetzigen Stand sagen können. Daraus schließe ich, dass diese Informationen im Verlauf der Zeit verloren gegangen sind oder dass beide sich nicht ausgiebig mit den Standortfaktoren auseinandergesetzt haben. Daher wäre es aus meiner Sicht ziemlich sinnvoll für die beiden Firmen, dass sie die fertige Seminararbeit zugeschickt bekommen.
In der schulfreien Zeit werde ich mich weiter der Seminararbeit widmen und sie fertigstellen, sodass ich die Seminararbeit pünktlich fertig bekomme und sie weitergeschickt werden kann. Ich werde mit beiden Firmen weiter in Kontakt stehen, um noch mehr Informationen und Hilfe zu bekommen.